Benedikt Höret ist „Nachwuchssommelier des Jahres“

16. März 2020

Gewinner der neunzehnten Auflage des Wettbewerbs um den „Nachwuchssommelier des Jahres“ ist Benedikt Höret aus der Fachschule für Sommeliers.

Der Wettbewerb wird jährlich ausgeschrieben vom Magazin Meiningers Sommelier und der Sommelier-Union Deutschland in Kooperation mit der Hotelfachschule Heidelberg, der Deutschen Wein- und Sommelierschule in Koblenz/Hamburg, der IHK München, dem International Wine Institute Bad Neuenahr-Ahrweiler, der IHK Würzburg und der WIFI Tirol.

„Ein verdienter Sieg“, urteilte die Jury, die Benedikt Höret zum Nachwuchssommelier 2020 kürte. Er überzeugte aufgrund seines profunden Fachwissens sowohl im schriftlichen wie im praktischen Teil des Wettbewerbs und mit seinem souveränen Auftreten. Dabei kam ihm auch seine Berufserfahrung in namhaften Restaurants, wie der Köhlerstube im Hotel Traube Tonbach, und als Assistant Sommelier auf der MS Europa zugute, die an seine Ausbildung als Hotelfachmann anschlossen. Vor dem Besuch der FSO hatte er 2019 die zweijährige Fachschule für Hotelbetriebswirtschaft und Hotelmanagement an der Hofa absolviert.

Benedikt Höret zeigte in der Prüfung viel Eloquenz, Charme und Wissen beim Service am Gast. Seine Freude am Beruf zeigte sich in allen Facetten, war deutlich spürbar und begeisterte die Jury.

 


Drucken