Klasse G3 begleitet Christian Krüger zum Finale des Bocuse d’Or in Lyon

28. Januar 2015

Die Abfahrt um 4.30 Uhr und die Aussicht auf zwei Mal sieben Stunden Busfahrt hielt die Klasse G3 und ihre Klassenlehrerin Ursula Hummel nicht davon ab, Christian Krüger (Hofa-Absolvent 2010) beim Finale des Bocuse d’Or in Lyon lautstark zu unterstützen. In zwei Vorentscheidungen in Stuttgart und Stockholm hatte sich der Mannheimer Sternekoch für das Finale des wichtigsten internationalen Köchewettbewerbs qualifiziert, neben Startern aus 23 anderen Nationen. Auf der „Supporters-Tribüne“ hatten alle Teilnehmer ihre Unterstützer, die Engländer waren sogar mit einer eigenen Blaskapelle angereist.

Zwischen dem Wettbewerb und der Preisverleihung blieben noch zwei Stunden für einen Bummel über die Messe Eurexpo. Und dann wurde es spannend: Die Siegerehrung wurde zelebriert wie bei der Oscarverleihung. Wie schon in den vergangenen Jahren lag ein Skandinavier ganz vorne, der 1. Platz ging an den norwegischen Teilnehmer. Christian Krüger lag am Ende in der oberen Tabellenhälfte auf Platz 11. Die Rückfahrt endete weit nach Mitternacht, aber das Erlebnis dieser Fahrt, die Professionalität des Wettbewerbs und auch die Medienresonanz in Frankreich hatten bei allen Beteiligten einen tiefen Eindruck hinterlassen.

2015-01-28-Bocuse-d-Or-Christian-Krueger-beim-AnrichtenChristian Krüger (Mitte) beim Anrichten


Drucken