Bewerbungen für das Schuljahr 2024/25 jetzt noch möglich!
Neu ab September:
Betriebswirt mit Zusatzqualifikation Sommelier / Sommelière Hotelfachschule Heidelberg
Staatlich geprüfter Gastronom mit Zusatzqualifikation Geprüfter Diätkoch/Geprüfte Diätköchin (IHK)
Weiterbildung in der Hotellerie und Gastronomie - jetzt bewerben!

Projekttage

Projekttag der offenen Tür 2018: Es war Hofalicious!

14. September 2018

Das Motto des Organisationsteams brachte es auf den Punkt: Der diesjährige Projekttag war eindeutig kulinarisch geprägt und bot viel Gelegenheit zum Probieren und Vergleichen. Eine ganze Reihe von Projekten, von Pralinen bis Vermouth, hatten sich mit Lebensmitteln beschäftigt, und dies, wie nicht anders zu erwarten, nicht nur theoretisch.

Den zahlreichen Besuchern, wie immer eine bunte Mischung aus Fachbesuchern, ehemaligen Absolventen und Lehrern, Freunden der Schule aus nah und fern – und natürlich auch die neuen Studierenden, die in der Vorwoche angetreten waren – gefiel die bunte Mischung der Themen und die abwechslungsreichen Präsentationen.

Keine leichte Aufgabe hatte die Jury des Fritz-Gabler-Schulvereins, die im Vorfeld die schriftlichen Ausarbeitungen beurteilt hatte, und die Ehrenjury, die am Projekttag ihr Urteil über die Präsentationen abgab.

Die abschließende Preisverleihung war deshalb wieder eine spannende Angelegenheit:

Erster Preis, dotiert mit 500 Euro): Abschlussball 2018 der VHH-Junioren
Zweiter Preis (300 Euro): Knigge-Team
Dritter Preis (200 Euro): Entwicklung und Vermarktung des Vermouths „Helmouth“

Sonderpreis für die Verbindung von fachlichen und sozialen Aspekten (100 Euro): Oechsle fürs Himmelreich

Preis des Ferienparks Weissenhäuser Strand für die Arbeit mit dem stärksten Praxisbezug (All-inclusive Wochenende an der Ostsee für das Team): Comedy-Dinner

Publikumspreis (Rittermahl auf Burg Guttenberg für das Team): Vermouth „Helmouth“

Im Mittelpunkt steht der "Helmouth": Team Vermouth

Back to College: Projekttag der offenen Tür

15. September 2017

Amerikanische College-Atmosphäre mit Basketball-Übungsanlage und Dekoration in rot-weiß-blau erwartete die Besucher des diesjährigen Hofa-Projekttages. Das Organisationsteam hatte mit Deko-Elementen nicht gegeizt, um ihr Motto „Back to college“ in Szene zu setzen. Mehr als 20 Teams angehender Betriebswirte boten mit den Präsentationen ihrer Projektarbeiten wieder ein kreatives Potpourri aus unterschiedlichsten Themen, von kulinarischen Events über die Herstellung regionaler gastronomischer Produkte, die Digitalisierung im Küchenbereich bis zum Kochkurs mit Kindern.

Die Jury aus Vorstandsmitgliedern des Fritz-Gabler-Schulvereins, wie immer verstärkt durch eine Ehrenjury aus namhaften Vertretern der Branche und Freunden der Schule, hatte keine leichte Aufgabe, die besten Arbeiten auszuwählen.

Dennoch gab es zum Schluss eine klare Übereinstimmung. Sowohl die Entscheidung der amtlichen Juroren wie auch der Publikumspreis, die Abstimmung der Besucher, fiel auf ein und dasselbe Team: „Nacht der Sterne – Feed Your Soul“, eine ambitionierte und sehr erfolgreich umgesetzte Wohltätigkeitsveranstaltung zu Gunsten der Stiftung Junge Erwachsene mit Krebs, stand eindeutig auf Platz 1 und freute sich über einen Scheck des Schulvereins in Höhe von 500 Euro sowie ein Rittermahl auf Schloss Auerbach. Der zweite Preis, dotiert mit 300 Euro, ging an das Team, das Vorschläge zur Neugestaltung der Website der Schule erarbeitet hatte. Den dritten Platz teilten sich die Teams „Pro Sekt Neckar Imperial“ und „Tee Heidelberg“. Große Freude auch beim Team „Abschlussball“, das als Projekt mit der größten Praxisnähe einen mehrtägigen Aufenthalt im Ferienpark Weissenhäuser Strand an der Ostsee gewann.

2017-09-15-Siegerteam-Nacht-der-Sterne-Feed-your-Soul-bei-Preisverleihung-mit-HWPDas Siegerteam mit Hans-Wilhelm Pausch, Vorsitzender des Fritz-Gabler-Schulvereins (links)

Projekttag der offenen Tür 2016 zum Abschluss der Einführungswoche

16. September 2016

High Life und Hochbetrieb auf allen fünf Etagen bot der Projekttag 2016 zahlreichen Besuchern und den neuen Studierenden der Hotelfachschule. Michaela Stein und Lisa Woker vom Organisationsteam hatten unter dem Motto „Heidelberger Motive“ für perfekte Rahmenbedingungen für die Präsentationen der Projektarbeiten der angehenden Betriebswirte gesorgt. Das Themenspektrum zeigte wieder die ganze Vielfalt und Buntheit der Hotelfachschule: Von „Inklusion behinderter Menschen in der Hotellerie“, über die „Vermarktung eines regionalen Gins“, über ein „App-Vorbestellsystem für ein Bistro“ bis hin zur „Durchführung eines Poetry-Slams“ gab es kaum einen Aspekt der Hotellerie und Gastronomie, der nicht berührt war.

Die Fachjury des Fritz-Gabler-Schulvereins, verstärkt durch eine 18-köpfige Ehrenjury aus namhaften Branchenvertretern, hatte keine leichte Aufgabe, die besten Arbeiten zu prämieren. Den Hauptpreis, dotiert mit 500€, konnte Andreas Pietralla, der Vorsitzende des Schulvereins, an die Projektgruppe „Jobsforyourfuture“ überreichen, die sich mit der Integration von Flüchtlingen in die Gastronomie beschäftigte. 300€ und der zweite Preis gingen an das Team „Außengestaltung der Hotelfachschule“, die mit einfallsreichen Ideen zur Aufwertung des Außenbereichs überzeugten. Gleich drei Preise fuhr das Team „Kochbuch Hand in Hand“ ein. Mit der Realisierung eines Kochbuchs, in dem Rezepte von Flüchtlingen von Spitzenköchen adaptiert werden, realisierten die vier Teammitglieder ein Buchprojekt, das im Herbst in einer Auflage von 12.000 Exemplaren umgesetzt werden wird. Damit gewannen sie nicht nur den dritten Preis, sondern auch den Preis des Publikums und den Preis für das Projekt mit dem größten Praxisbezug, den der Ferienpark Weißenhäuser Strand (Geschäftsführer David Depenau, Hofa-Absolvent 2000) ausgelobt hatte.

2016-09-16-Projekttag-Team-App-VorbestellsystemDas Team "App Vorbestellsystem"

Projekttag der offenen Tür als Höhepunkt der Einführungswoche

18. September 2015

Über 20 Projekte präsentierten die Studierenden der jetzigen Fachstufen der zweijährigen Betriebswirt-Weiterbildung am Projekttag 2015: von der Erstellung eines Marketingplans für ein Craft-Bier (natürlich mit konkreter Bierherstellung), über ein Betriebskonzept für ein Nachbarschaftscafé auf dem Emmertsgrund, bis zur kompletten Realisation eines „Food Truck für Heidelberg“ reichte das Spektrum, um nur einige Projekte zu nennen. Die neuen Studierenden waren von der Vielfalt und Kreativität ihrer Vorgänger sichtlich beeindruckt. Die Fachjury, die 19köpfige Ehrenjury und das Publikum des Tages der offenen Tür, das wie stets über einen Publikumspreis abstimmen konnte, waren sich in diesem Jahr aber einig, wer den 1. Preis erhalten sollte: „Ein Food Truck für Heidelberg“. Das Team aus acht Studierenden freute sich über einen Geldpreis von 500 € des Fritz-Gabler-Schulvereins, ein Wochenende mit allem Drum und Dran in der Ferienanlage Weißenhäuser Strand an der Ostsee (überreicht von Geschäftsführer David Depenau) und ein Teamwochenende auf der Burg Guttenberg (als Publikumspreis gestiftet von Andreas Pietralla, Vorsitzender des Fritz-Gabler-Schulvereins).
Die beiden ehemaligen Hotelfachschüler stellten darüber hinaus mehrere Praktikumsplätze für Flüchtlinge des drittplatzierten Projekts „Jobsforyourfuture“ zur Verfügung, das ebenfalls prämiert wurde (200 €) und Flüchtlingen eine gastronomische Grundqualifizierung für Hilfsberufe in der Hotellerie und Gastronomie bietet. Ebenfalls auf dem 3. Platz landete das Organisationsteam, das den gesamten Projekttag schwungvoll unter dem Motto „Leinen los!“ vom Stapel gelassen hatte (200 €). Über den mit 300 € versehenen 2. Platz freute sich das Team von Jordans Untermühle, das ein Konzept für die Erweiterung des Drei-Sterne-Hotels um einen Wellnessbereich erarbeitet hatte.

2015-09-18-Projekttag-JobsforyourfutureGuten Stimmung beim Flüchtlingsprojekt Jobsforyourfuture

Projekttag der offenen Tür 2013

19. Juli 2013

Perfektes Freibadwetter konnte zahlreiche Besucher nicht vom Besuch des diesjährigen Projekttags unter dem Motto „Projekte von heute sind Erfolge von morgen“ abhalten.

Fast 20 Projekte stellten sich dem Urteil der Besucher und der Jury, die wie üblich zum Projekttag um 16 Ehrenjuroren verstärkt wurde, die die Präsentationen der Teams genau unter die Lupe nahmen. Wie gewohnt bot sich ein breites und buntes Themenspektrum, das sich auch bei der abschließenden Prämierung der besten Arbeiten durch den Fritz-Gabler-Schulverein widerspiegelte.

Auf den ersten Platz (Preisgeld 400 €) kam „Spirit of Ibiza“, die Planung und Durchführung eines sommerlichen Strand-Events im Seehotel Niedernberg am Main. Die „Regionalisten“, die ein Webportal zur Vernetzung von Gastronomen und regionalen Zulieferern gestalteten, kamen auf Platz 2 (Preisgeld 200 €) und gewannen zusätzlich den Preis für die Arbeit mit dem stärksten Praxisbezug, den David Depenau, Geschäftsführer des Ferienparks Weissenhäuser Strand an der Ostsee, ausgelobt hatte. Die ganze Gruppe freut sich über einen Aufenthalt im Ferienpark. Das „Knigge-Team“, das sich ebenfalls als Ganzjahresprojekt empfahl, kam auf Platz 3 (Preisgeld 100 €).

Beim Publikum fand die Projektgruppe „Kleine Gaumenfreuden“, die die gastronomische Früherziehung ins Blickfeld nahmen, am besten an. Lohn waren Frühstücks- und Verzehrgutscheine im neuen Hotel Bergheim41 von Maik Neuhaus, dem Schatzmeister des Fritz-Gabler-Schulvereins.

2013-07-19-Projekttag-Regionalisten-Sonderpreis-David-DepenauDie "Regionalisten" freuen sich über die Einladung von David Depenau (rechts) zum Aufenthalt im Ferienpark Weissenhäuser Strand

Projekttag der offenen Tür: „Ausblick auf goldene Zeiten“

20. Juli 2012

Mit einem alten Jaguar-Roadster vor der Tür und „Rezeptionspersonal“ in Kostümen der zwanziger Jahre empfing die Hotelfachschule ihre Besucher zum Projekttag „Ausblick auf goldene Zeiten“. In den Unterrichtsräumen, die kaum mehr als solche zu erkennen waren, präsentierten die Teams aus Studierenden der Grundstufe die Resultate der diesjährigen Projektwochen. Die frei gewählten, teilweise von externer Seite vorgeschlagenen, Themen deckten ein buntes Spektrum ab.

Eine Reihe von Projekten befasste sich mit dem zentralen Thema Mitarbeitergewinnung und –schulung, andere waren F&B-orientiert, wie die spannend erläuterte Produktentwicklung eines Getränks auf Kefirbasis oder die Gestaltung einer Weincuvée mit einem Hofa-Sonderetikett in Zusammenarbeit mit dem Weingut Winter in Rohrbach. Ein anderes Team kümmerte sich um Vorschläge zur gesunden Ernährung von Polizisten im Streifendienst.

Wegen der Vielzahl wirklich gelungener Projekte war deshalb die Spannung groß, als die Jury des Fritz-Gabler-Schulvereins, wie immer verstärkt um eine Ehrenjury aus namhaften Persönlichkeiten, ihre Wertung verkündete.

Der erste Preis über 500 Euro ging an das Team „Coaching für Hotelfachschüler“, 300 Euro erhielt das Organisationsteam. Das Team „Wegwerfgesellschaft Deutschland“ kam auf den dritten Platz und erhielt 150 Euro. Über einen Sonderpreis in Höhe von 100 Euro freute sich das Team „Serviceschulungen in der Gastronomie“. Beim Publikum kam das Projekt „Karnivoren (fleischfressende Pflanzen) in der Gastronomie“ am besten an und gewann den nahrhaftesten Preis, ein Rittermahl für das gesamte Team auf Schloss Auerbach, gestiftet vom Schulvereinsvorsitzenden Andreas Pietralla.

2012-07-20-Projekttag-Weincuvee-Weingut-WinterTeam Weincuvée The Survey

Projekttag der offenen Tür 2011

22. Juli 2011

Manche Studierende der Hotelfachschule könnten auch als Dekorateure Karriere machen. Einige Klassen- und Seminarräume waren jedenfalls für die Präsentation der Ergebnisse der Projektwochen so umgestaltet, dass sie kaum noch als solche zu erkennen waren. Aber schließlich ging es ja darum, den zahlreichen Besuchern auch einen optischen Eindruck der vielfältigen Themen zu vermitteln. Die Palette reichte vom traditionellen Knigge-Projekt über eine Konkurrenzanalyse der Flughafenhotellerie in Frankfurt, Catering beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans bis hin zu konzeptionellen Überlegungen für die Onkel Otto Bar im Mannheimer Jungbusch.

Es handelte sich um frei gewählte, teilweise von externer Seite vorgeschlagene Themen, an denen die Studierenden der Grundstufen ihr Fachwissen, hauptsächlich aber ihre Teamfähigkeit und Kreativität erproben konnten.

Anstelle einer schulischen Benotung stand das Urteil einer Jury des Fritz-Gabler-Schulvereins, verstärkt durch eine Ehrenjury namhafter Persönlichkeiten und Freunde der Schule.

Der erste Preis über 300 Euro ging an das Team „Personalmanagement 1. FC Kaiserslautern“, 200 Euro erhielt „Arbeits- und Gästewege im Test“. Das Team „Förderung junger Familien in der Gastronomie“ kam auf den dritten Platz und erhielt ebenso wie die „Event-Bar“ einen Preis in Höhe von 100 Euro.

2011-07-22-Projekttag-Team-SporthotelDas Team "Sporthotel im Fichtelgebirge"

Unterkategorien

Follow Us

Hofa-HD / hosco

Hofa-HD / Facebook

Hofa-HD / Instagram

Hofa-HD / YouTube

Informationen für fremdsprachliche Besucher

Ergänzende Bildungsangebote der Hofa-Akademie