Neu ab September:
Betriebswirt mit Zusatzqualifikation Sommelier / Sommelière Hotelfachschule Heidelberg
Staatlich geprüfter Gastronom mit Zusatzqualifikation Geprüfter Diätkoch/Geprüfte Diätköchin (IHK)
Weiterbildung in der Hotellerie und Gastronomie - jetzt bewerben!

USI Hotel Ambiance gewinnt Nachhaltigkeitspreis des Umweltministeriums und des Kultusministeriums Baden-Württemberg

24./25. November 2016

2016-11-24-USI-in-Stuttgart-GruppeDas USI-Team mit Studienrätin Melanie Hilse und Michaela Stein, Jörn Viola, Lisa Fischer, Eva Bürkle, Adam Suchy, Elena Heinecke, Balthasar Führer und Christine Ostler (von links)

Bistro-Talk zum MICE-Business

24. November 2016

2016-11-24-Bistro-Talk-Podium-GruppeDas Podium mit Andreas Wahlen, Bernd Maesse, Dr. Martina Knobloch, Andreas Weber und Vera Böttcher (von links)

Champagne-Wettbewerb in Dortmund: Ein Team, fünf Gewinner

9./10. November 2016

2016-11-10-Champagne-Wettbewerb-2016 GewinnerGewinnerteam mit Marcel Meder, F5 (4. v.r.) und Jury mit Christian Josephi (links)

3. Kolloquium zur Gastlichkeit in Zusammenarbeit mit dem Kulinaristik-Forum

27./28. Oktober 2016

2016-10-27-Kolloquium Podiumsrunde mit MD Prof. Alois Wierlacher Prof. Burkhard Liebsch Klaus Michael Schindlmeier Prof. Guido FuchsPodiumsgespräch mit Prof. Guido Fuchs (Uni Würzburg), Klaus Michael Schindlmeier (Palatin Wiesloch), Prof. Burkhard Liebsch (Uni Bochum), Prof. Alois Wierlacher (Walldorf) und Martin Dannenmann (v.r.)

Executive Dinner für die Metropolregion Rhein-Neckar

20. Oktober 2016

Zur achten Auflage des Executive Dinners hatte die Volksbank Kraichgau in Kooperation mit der Hotelfachschule Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zur kommunikativen Küchenparty geladen. Wie immer gab es höchstes Lob für die raffinierten Probierhappen der angehenden Küchenmeister, für die Sommeliers, die die Weine von vier Weingütern präsentierten und natürlich für die angehenden Restaurant- und Hotelmeister, die für Dekoration und Service zuständig waren. Durch die Verstärkung durch die Studierenden der Gruppe Barkunde und der G3 ergab sich ein entspanntes Gäste-Mitarbeiter-Verhältnis von ca. 2:1, so dass alle Mitwirkenden das Lob der Gäste genießen konnten.

Das Executive Dinner ist für die Hotelfachschule eine gute Gelegenheit, die Schule gastronomie-interessierten Persönlichkeiten außerhalb der Branche nahe zu bringen. Im Laufe der Jahre waren unter den Gästen u.a. die Oberbürgermeister von Heidelberg und Ludwigshafen, Vorstandsmitglieder von SAP, BASF und Heidelberger Druckmaschinen, die Handballer der Rhein-Neckar-Löwen oder auch Dietmar Hopp, einer der Gründer der SAP.

2016-10-20-Executive Dinner Privatbrauerei SchmuckerStand der Privatbrauerei Schmucker mit Hofa-Absolventen Katharina Samer (rechts) und Stefan Hohmann (links)

Küchenmeister vertreten die Hotelfachschule beim 10-jährigen Jubiläum des Lycée Guillaume Tirel in Paris

19. bis 22. September 2016

2016-09-21-Guillaume-Tirel-Dridi-Pogrzeba-hinter-BuffetDaniel Pogrzeba und Mohamed Dridi (v.l.) in Paris

Projekttag der offenen Tür 2016 zum Abschluss der Einführungswoche

16. September 2016

High Life und Hochbetrieb auf allen fünf Etagen bot der Projekttag 2016 zahlreichen Besuchern und den neuen Studierenden der Hotelfachschule. Michaela Stein und Lisa Woker vom Organisationsteam hatten unter dem Motto „Heidelberger Motive“ für perfekte Rahmenbedingungen für die Präsentationen der Projektarbeiten der angehenden Betriebswirte gesorgt. Das Themenspektrum zeigte wieder die ganze Vielfalt und Buntheit der Hotelfachschule: Von „Inklusion behinderter Menschen in der Hotellerie“, über die „Vermarktung eines regionalen Gins“, über ein „App-Vorbestellsystem für ein Bistro“ bis hin zur „Durchführung eines Poetry-Slams“ gab es kaum einen Aspekt der Hotellerie und Gastronomie, der nicht berührt war.

Die Fachjury des Fritz-Gabler-Schulvereins, verstärkt durch eine 18-köpfige Ehrenjury aus namhaften Branchenvertretern, hatte keine leichte Aufgabe, die besten Arbeiten zu prämieren. Den Hauptpreis, dotiert mit 500€, konnte Andreas Pietralla, der Vorsitzende des Schulvereins, an die Projektgruppe „Jobsforyourfuture“ überreichen, die sich mit der Integration von Flüchtlingen in die Gastronomie beschäftigte. 300€ und der zweite Preis gingen an das Team „Außengestaltung der Hotelfachschule“, die mit einfallsreichen Ideen zur Aufwertung des Außenbereichs überzeugten. Gleich drei Preise fuhr das Team „Kochbuch Hand in Hand“ ein. Mit der Realisierung eines Kochbuchs, in dem Rezepte von Flüchtlingen von Spitzenköchen adaptiert werden, realisierten die vier Teammitglieder ein Buchprojekt, das im Herbst in einer Auflage von 12.000 Exemplaren umgesetzt werden wird. Damit gewannen sie nicht nur den dritten Preis, sondern auch den Preis des Publikums und den Preis für das Projekt mit dem größten Praxisbezug, den der Ferienpark Weißenhäuser Strand (Geschäftsführer David Depenau, Hofa-Absolvent 2000) ausgelobt hatte.

2016-09-16-Projekttag-Team-App-VorbestellsystemDas Team "App Vorbestellsystem"

Auf dem Weg zur Doppelqualifikation

September 2016

2016-09-15-Vorkurs-Bachelor-Gruppe-mit-Prof-SchultzDie künftigen Bachelors und Betriebswirte mit Prof. Dr. Christian Schultz (HWTK), links, und Martin Dannenmann, rechts.

Willkommen in Heidelberg

12. September 2016

Mit einem Sektempfang auf dem Altan des Heidelberger Schlosses starteten mehr als 180 neue Heidelberger in ihre Studienzeit an der Hotelfachschule. Bei Bilderbuchwetter und grandioser Aussicht über Stadt und Rheinebene machten die kurzen Begrüßungsworte von Vertretern der Stadt Heidelberg, der Vereinigung Heidelberger Hotelfachschüler und des Fritz-Gabler-Schulvereins deutlich, wie vielfältig das Heidelberger Netzwerk ist. Auch der Patron der Schlossgastronomie, Sternekoch Martin Scharff, erinnerte zum 25. Jubiläum seines Hofa-Abschlusses an die nachhaltigen Anregungen und Verbindungen, die ein Studium in Heidelberg mit sich bringt.

Damit auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz kam, folgte eine kurzweilige Schlossführung, bevor es zurück zur Hotelfachschule ging, um sich für die abendliche Welcome-Party der Schülermitverantwortung (SMV) bereit zu machen. Am Dienstag begann dann der „Ernst“ des Studiums mit Einführungsveranstaltungen zu Teambuilding, Zeitmanagement, Präsentationstechnik und vielem anderem.

2016-09-12-Empfang-auf-SChloss-MaedelsgruppeSo kann es in Heidelberg weitergehen

Abschlussball Viva Las Vegas

23. Juli 2016

Mit einem schwungvollen Ball mit den besten Zutaten und mehr als 500 Gästen im Kongresszentrum Palatin verabschiedete die Hotelfachschule ihren Absolventenjahrgang 2016: 136 neue Betriebswirte, 40 Gastronomen und Meister im Gastgewerbe und 9 Sommeliers setzen jetzt ihre Karriere an den unterschiedlichsten Orten im In- und Ausland fort.

Nachdem die Zeugnisse bereits am Vormittag im Theater überreicht worden waren, präsentierten sich die Schul- und Klassenbesten und Preisträger auf der Bühne. An der Spitze der Leistungskurve standen in diesem Jahr Nicola Böttger und Katrin Markolf, die beide einen Notendurchschnitt von 1,0 erreichten. In der einjährigen Fachschule gelang dies ebenfalls Hannes Scammell, der darüber hinaus auch seine praktische Prüfung als Küchenmeister mit der Bestnote abschloss.

2016-07-23-Abschlussball-Preistraeger-auf-BuehneDie Preisträger des Jahrgangs 2016

Zeugnisvergabe 2016 im Heidelberger Theater

23. Juli 2016

Im festlichen Rahmen des Maguerre-Saals des Heidelberger Theaters erhielten die diesjährigen Betriebswirte, Gastronomen, Sommeliers und Meister am Samstagvormittag ihre Zeugnisse und Meisterbriefe.In kurzen Reden und mit Bilderbögen bei Live-Musik durch die „54s“ wurde die Heidelberger Studienzeit auch für zahlreichen Eltern, Partner und Freunde im Publikum lebendig. Zum Abschluss lud der Fritz-Gabler-Schulverein zum traditionellen Sektempfang im Foyer.

2016-07-23-Zeugnisvergabe-Katrin-Eltern-AmelieVor dem Sektempfang: Ehepaar Markolf (Mitte) mit den erfolgreichen Töchtern Kathrin (links) und Amelie. Herbert Markolf (Hotel Hessischer Hof, Melsungen) hatte die Hotelfachschule Heidelberg 1972/74 besucht.

Verabschiedung von Kurt Wolf und Heinrich Fuchs

21. Juli 2016

Mit Studiendirektor Kurt Wolf und Oberstudienrat Heinrich Fuchs gehen zum Ende des Schuljahrs zwei prägende Lehrerpersönlichkeiten in Ruhestand.

Martin Dannenmann überreichte ihnen im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Aula die Pensionierungsurkunden. Er schätzte die „statistische Leistung“ der beiden nach 35 bzw. 33 ½ Lehrerjahren auf ca. 50.000 gehaltene Unterrichtsstunden vor 5.000 einzelnen Schülern, mit 40.000 korrigierten Klausuren und 500.000 Schulwegekilometern. Da diese Art Statistik aber einem Lehrerleben nicht gerecht wird, waren zur Feier auch zwei Dutzend Absolventen aus unterschiedlichen Jahrgängen, eingeladen. Die Absolventen und ihre erfolgreichen Lebens- und Berufswege sind schließlich die sichtbare Hinterlassenschaft einer Lehrertätigkeit.

 KurtWolf und Heiner Fuchs stellten die Ehemaligen und ihre Beziehung zu ihnen vor und leiteten dann in den geselligen Teil über, bei dem noch viele Anekdoten und Erinnerungen aufgewärmt wurden. Eine große Gruppe von Freiwilligen aus den Gast- und Betriebswirtklassen hatten sich – am Tag nach der letzten Abschlussprüfung – nochmal richtig ins Zeug gelegt und bewies den Ehemaligen, dass die gastronomische Kompetenz an der Hotelfachschule nicht nachgelassen hat.

2016-07-21-Verabschiedung vor dem Kollegiumsfoto von 1985Übergabe der Urkunde vor einem Kollegiumsfoto von 1985

Erster Poetry Slam an der Hotelfachschule

19. Juli 2016

2016-07-19-Poetry-Slam Die Finalisten nach der EntscheidungDie drei Finalisten (links) beim entscheidenden Beifallsturm, in der Mitte Matti Linke

Interkulturelles Fest mit Jobsforyourfuture

16. Juli 2016

Jobsforyourfuture 2016, das Studienprojekt zur gastronomischen Grundqualifizierung von Flüchtlingen, beim Interkulturellen Fest des Ausländerrats/Migrationsrats (AMR) der Stadt Heidelberg

Zwischen Kornmarkt und Karlsplatz präsentierten sich am 16. Juli 2016 Initiativen, die das internationale Leben der Stadt Heidelberg kulturell und gastronomisch bereichern. Jobsforyourfuture 2016 war mit engagierten jungen Flüchtlingen aus Syrien, Irak und Iran mit dabei. Es gab jede Menge Information über das Projekt, das auch im Rahmen einer Podiumsdiskussion vorgestellt wurde. Auch kulinarisch war das Angebot bunt: erfrischende Himbeer-Bowle, Fingerfood aus Syrien, Obstspieße und eine herzhafte persische Linsensuppe kamen bei den zahlreichen Besuchern bestens an.

Auch die Vertreter der Stadt erwiesen Jobsforyourfuture 2016 die Ehre: OB Dr. Eckart Würzner, Michael Mwa Allimadi (Vorsitzender des AMR) und Stadtrat Waseem Butt trafen genau zu dem Zeitpunkt ein als Ward Jouma, unser „Foodcarver aus Syrien“, Krokodil und Schildkröte zur kunstvollen Dekoration fertiggestellt hatte.

2016-07-16-Interkulturelles Fest 3 OB Dr. Würzer Ursula Hummel Ward Jouma rechtsOB Prof. Dr. Würzner (links) beim Rundgang am Stand der Projektgruppe

Radeberger Cup geht an Heidelberger Team

8./9. Juni 2016

2016-06-08-Radeberger-Cup-Siegerehrung in Hövels Hausbrauerei mit Jörg Tillack Martin Stoiber Damaris Röth Jürgen Schüürmann Alexander Völker MDJörg Tillack (Radeberger), Martin Stoiber, Damaris Röth, Jürgen Schüürmann, Alexander Völker, Martin Dannenmann (v.l.)

TravelBird Stipendium (Praktikum + 3.000€)

30.04.2016

Die Studenten der Hotelfachschule Heidelberg haben die Möglichkeit, an einem Stipendienprogramm von TravelBird teilzunehmen. Der Gewinner/die Gewinnerin des Stipendiums bekommt ein Preisgeld von 3.000 € und qualifiziert sich für ein drei­ bis sechsmonatigem Praktikum am Hauptsitz von TravelBird in Amsterdam, Niederlande. Dem Gewinner wird die Möglichkeit geboten, in einem internationalen Start­up tätig zu sein und somit nützliche und relevante Berufserfahrung in dieser Branche zu erlangen. Um sich für das Stipendium anzumelden, musst Du die folgende Frage ausführlich beantworten:

“Was war bisher deine inspirierendste Reiseerfahrung?”

Wir wollen dich ermutigen, sorgfältig zu überlegen und die Frage aus der kreativsten und inspirierendsten Sichtweise wie möglich anzugehen. In welcher Form du deine Bewerbung einreichst, ist dir überlassen – von Videos zu Aufsätzen ist alles akzeptiert. Für weitere Informationen zu dem Stipendium und Bewerbungsverfahren kannst du einfach die ​ TravelBird Internetseite besuchen. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Mai 2016 um 23:59 Uhr und am 15. Juni wird der Gewinner auf der TravelBird Internetseite bekannt gegeben.

Eagle-Control-Seminar in Pfullendorf

27./28. April 2016

2016-04-27-Eagle-Control-Flair-Hotel-Adler-PfullendorfGute Stimmung im Controlling: Philipp und Willi Nusser, Berthold Knapp, Ina Gefäller, Melanie Hilse, Robert Röther, Ralf Hein und Antje Wicker (v.l.)

Guebwiller Sommeliers auf Gegenbesuch

19./20. April 2016

2016-04-19-Guebwiller-in-Heidelberg-Gruppe-im-KraichgauIm Kraichgau beim Weingut Heitlinger

Follow Us

Hofa-HD / hosco

Hofa-HD / Facebook

Hofa-HD / Instagram

Hofa-HD / YouTube

Informationen für fremdsprachliche Besucher

Ergänzende Bildungsangebote der Hofa-Akademie